KOLLEKTIV FÜR
JAZZ UND NEUE MUSIK

NEWS

ONQ_2022_PRESSEFOTO_2_200822.jpg

onQ Festival tourt auch heuer wieder nach Westösterreich: Vom 12.-14.10. findet onQ mit dem Festivalprogramm aus Wien auch an unterschiedlichen Orten in Vorarlberg statt:

ONQ_2022_FB_Event_Cover_VORARLBERG.jpg
ONQ_22_Pressefoto_2.jpg

PAST EVENTS

2. JULI 2022

KONZERT: ONQ COMPOSER SPECIAL 

Zum ersten Mal im Jahr 2022 kehrt onQ zurück ins Porgy & Bess, das für onQ sowohl Brutstätte, als auch fantastischen Ort der ständigen Weiterentwicklung darstellt. So bewegt sich das Kollektiv seit dessen Gründung in Form einer Festivaltaufe im Jahr 2020 je nach Projektambition als flexible Metamorphose zwischen kammermusikalischem Ensemble über eher klassischem Horns-Rhythmsection-Ensemble bis hin zum Jazzorchestra und bleibt dadurch stetig wendig, undogmatisch und in seinen Strukturen und Ambitionen innovationsgetrieben.

Wie immer steht auch an diesem Abend die Intention von „onQ“ im Vordergrund, speziell für ein extravagant besetztes Ensemblekonstrukt in Auftrag gegebene Musik zu präsentieren. Und so betritt „onQ“ nun als 7-köpfiges Ensemble mit vier Holzbläsern in all ihrer Diversität und Variation und einer reduzierten Rhythmusgruppe die Bühne.

Der Fokus des Konzepts liegt dabei allerdings nicht nur auf den ausführenden Musiker:innen, sondern auch auf den kompositorischen Schöpfer:innen: So wurden fünf in Wien ansässige Komponist:innen beauftragt, fünf unabhängige Ansätze und Konzepte zu verfolgen und selbige zu fünf Werken wachsen zu lassen, die in diesem Rahmen im Porgy & Bess uraufgeführt werden. Genannte Komponist:innen sind Leonhard Skorupa, Ralph Mothwurf, Viola Falb, sowie die beiden onQ Heads Michael Tiefenbacher und Tobias Vedovelli.

Und als wäre das noch nicht genügend Auftakt in die Urlaubssaison, kommt „onQ“ direkt nach dem Sommer mit unzähligen Musiker:innen, etlichen in Auftrag gegebenen Werken, spannenden Kollaborationen und vielen Special Guests am 16. & 17. September 2022 als Festival erneut ins Porgy zurück. Vorfreude!

onq-blue.png

12.–14.10. 2022

13. AUGUST 2022

Erstmals seit dem Entstehen von onQ findet am 13. August ein grenzüberschreitendes Konzert im LUMEN Museum der Bergfotografie in Südtirol statt:

So, wie onQ auf interdisziplinäre Art und Weise bereits mit Literatur in Dialog tritt, geschieht dies nun erstmals auch mit Architektur und Fotografie:
Vier Musiker:innen des onQ Kollektivs bespielen die Räumlichkeiten des Museums mit bestehenden Kompositionen und improvisierter Musik und nehmen dabei konzeptionell und musikalisch konkret Bezug auf den Ort, der, am Gipfel des Berges Kronplatz bei Bruneck in Südtirol, der Bergfotografie ein zuhause gibt: Das LUMEN Museum gibt nicht nur spektakulären Ausblick auf die Weite, auf die Berggipfel der Umgebung und die Südtiroler Täler, sondern durch die Ausstellungen auch Einblick in die Welt der künstlerischen Auseinandersetzung mit dem Thema Berg. onQ wird, die Räume mit einbeziehend, diese Themen musikalisch interpretieren.

 

Das onQ Ensemble vor Ort bilden:

Leonhard Skorupa, Tobias Vedovelli, Michael Tiefenbache

14.–17. September 2022

onq-red.png

Festival für Jazz und Neue Musik
PORGY&BESS

Größer und internationaler denn je kehrt das onQ Festival 2022 zum dritten Mal in Folge in den renommierten Wiener Jazzclub Porgy & Bess zurück.
Wie bereits 2021 geschieht onQ auch 2022 erneut an mehreren Orten und verteilt über das Jahr mit Konzerten, bevor im September das bereits etablierte onQ Festival in Wien und im Oktober in Vorarlberg den Jahreshöhepunkt bilden. 


Interdisziplinäre Fragestellungen in künstlerischer Form


Charakteristisch für onQ bildet 2022 erneut dezidiert für das Festival komponierte Musik einen Kernbestandteil der Festivaltage. Inhaltlich widmet sich onq 2022 erstmals auch neuen Verbindungen zwischen Literatur, Poetry Slam und Musik – in einem Dialog zwischen heimischen und internationalen Künstler:innen.
Damit markiert onQ auch den ersten Schritt in Richtung einer konzeptuellen Weiterentwicklung: Ab 2023 wird sich onQ als Kollektiv jährlich der Bearbeitung von gesellschaftlich relevanten Fragestellungen in künstlerischer Form widmen.

 

14.-15. September 2022

16.-17. September 2022

Road to onQ - onQ x SLAM und onQ Solo (14.09. und 15.09.)

Den Haupttagen des heurigen Wien-Festivals am 16.09 und 17.09 mit groß besetzten Ensembles und Special Guests  gehen am 14. und 15.09 zwei Abende mit kammermusikalischem Ansatz in der Strengen Kammer des Porgy & Bess voraus, die gemeinsam mit ausgesuchten zeitgenössichen Lyriker:innen Lust auf mehr  machen werden.

In Kooperation mit den Deutschsprachigen Slam Meisterschaften “SLAM 22”, die im November 2022 in Wien stattfinden, wird die Strenge Kammer am 14.09.  zum Schauplatz für ein einzigartiges Zusammenspiel aus Poetry Slam und Improvisation und am 15.9. findet ein Solokonzert der erst kürzlich international prämierten Bratschistin Flora Geißelbrecht statt.
 

 

onQ Festival - onQ COMPOSERS ONLY
Large Ensemble plays Vybenga, Vågan and more (16.09. und 17.09.)

Am darauffolgenden Festivalwochenende dürfen die Zuhörer:innen auch heuer wieder auf eine Flut an onQ-Kompositionen in Uraufführung gespannt sein. Dazu kommen  dieses Jahr erstmals internationale Kooperationen des Kollektivs: 

Der niederländische Komponist Tijn Wybenga (Deutscher Jazzpreis „Debütalbum des Jahres“ 2022) sowie der norwegische Bassist und Komponist Ole Morten Vågan (Künstlerischer Leiter Trondheim Jazz Orchestra) werden mit ihren Werken für große onQ Ensembles am ersten Festivalabend zu hören sein (16.09.).
Auftragskompositionen entstehen außerdem von renommierten heimischen Musiker:innen im onQ Kollektiv wie Martin Eberle, Reinhold Schmölzer, Ralph Mothwurf, Viola Falb, Simon Raab, Stepan Flagar, Michael Tiefenbacher & Tobias Vedovelli.